Tabakernte in Kuba

Unser erster Ausflug in Kuba ging von Viñales (ca 3h westlich von Havanna) aus mit dem Fahrrad querfeldein bzw. mal rechts mal links den Straßen folgend. Nach einer guten Stunde gelangten wir auf einen Feldweg der uns direkt in einer wunderschönes, fernab gelegenes Tal führte.

Von einem vorbeikommendem Bauern erfuhren wir, dass wir es in das Tal Valle Jutías geschafft hatten, in welchem eine Bauernkooperative Tabak, Yuca (Maniok), Bananen und andere Nutzpflanzen anbaute. Wir waren umgeworfen von diesem ruhigen und kraftvollen Tal. 

Tabakfelder im Valle Jutías | Viñales, Kuba

Die Bauern erklärten uns bereitwillig alles, was wir zum Tabakanbau und der Ernte und Trocknung wissen wollten. Eine Erfahrung, die sich während unserem gesamten Kubaaufenthalt immer wieder wiederholen sollte: die Menschen nehmen sich Zeit für ihre Mitmenschen!

Bauer bei der Tabakernte | Viñales, Kuba

Bauer bei der Tabakernte | Viñales, Kuba

Tabaktrocknung und Trockenschuppen | Viñales, Kuba

Tabaktrocknung | Viñales, Kuba

Kooperativenchef | Viñales, Kuba

Nach dem Austausch von kubanischen und deutschen Lebensweisheiten bot uns der Chef der Kooperative noch einen lokalen Rum an. Ich weiß nicht ob es daran lag, dass er von Herzen gegeben wurde, auf jeden Fall war es der Beste Rum, den wir auf unserer Reise probierten.

Rum_Alabao_Kuba

Auch für die Arbeiter der Kooperative gab es einen Schluck. Für die Motivation an späten Nachmittag.

Tabakbauern_Rum_Vinales_Kuba

Lange überlegten wir, wie wir uns erkenntlich zeigen könnten, ohne das blöde und einfallslose Geld ins Spiel zu bringen. Zum Glück fanden wir noch ein paar Teigbällchen vom Frühstück, die wir gemeinsam verspeisen konnten.

Tabakfelder und Trockenhäuser| Viñales, Kuba

Tabakblüte | Viñales, Kuba

Ziegen im Tabakfeld | Viñales, Kuba

 

Kuba, Coco loco und der Krabbenmove

Hola mis amig@s! I am back from Cuba! Drei Wochen Rundreise, viel Sonne, viel erlebt. Die Erlebnisse werden aktuell noch verarbeitet, die Fotos bearbeitet. Fest steht, dass es viele schöne festgehaltende Momente gibt und keiner davon einen Zigarre rauchenden Kubaner zeigt. Den Anfang will ich mit der Präsentation des neuen Trend-Coctails für den Sommer 2016 in Deutschland machen. Man nehme:

  • eine frische Kokusnuss vom Baum nebenan
  • kappe sie mit der Machete
  • fülle nach belieben Rum der favorisierten Marke ein
  • und genieße die kalte Erfrischung.

Wenn dann der Durst gestillt und der Hunger geweckt wurde, kann wiederum die Machete genommen, die Kokusnuss geteilt und das Fleisch genossen werden. Prost Mahlzeit mit der „verrückten Kokusnuss“. Hinweis: nach Möglichkeit bei großer Hitze mit Blick auf kristallklares Wasser genießen!

Coco Loco | Playa larga, Kuba

Wer jetzt die zweite oder dritte gehaltvolle Nuss genossen hat, der kann zum nächsten Schritt übergehen und sich in eine Krabbe verwandeln. Wie es geht zeigt uns Señor Cangrejo in zwei einfachen Bewegungen. 1. Hände vors Gesicht und ducken, 2. Hände an die Seite und aufrichten. Viel Spaß beim Üben!

Krabbenmove 1 | Kuba

Krabbenmove 2 | Kuba

Alp-Eindrücke Sut Igl Foss

Im Sommer 2014 habe ich meinen guten Freund Matze auf der Alp Sut Igl Foss in Graubünden besucht, auf der er als Senn gearbeitet hat. Wie ein guter Käse haben die Bilder jetzt 18 Monate gereift und entfalten heute ihr wunderbares Aroma. Zu Beginn eine Serie von Landschaftsbildern, Morgenröten und Sternenhimmel. In den kommenden Tagen gibt es dann noch weitere Eindrücke vom Leben auf der Alp zu sehen.

Alp Sut Igl Foss und Piz Beverin | Graubünden, Schweiz

Alp Sut Igl Foss Morgenrot| Graubünden, Schweiz

Piz Beverin im Morgenrot | Graubünden, Schweiz

Alp Sut Igl Foss Sternenhimmel | Graubünden, Schweiz

Ein Fuchs am Morgen

In den letzten Tagen hatten wir im Allgäu immer ein wahnsinnig schönes Winterwetter. Blauer Himmel, strahlende Sonne und gleißender Schnee. Gestern habe ich dann dran gedacht, meine Kamera mit ins Auto zu nehmen und auf dem Weg zur Arbeit, kurz hinterm kleinen Alpsee bei Immenstadt sprang ein frecher Fuch über die Wiesen im Morgenlicht. Also ab in die nächste Parkbucht und auf den Fuchs zu. Als er mich bemerkte rannte er was das Zeug hielt. Aber ich hab ihn trotzdem erwischt. So macht Jagen Spaß.

Fuchs am Alpsee im Morgenlicht | Allgäu

Allgäuer Bauernhaus in der Abenddämmerung

Nach der Innenansicht vom Wochenende folgt nun die Draufsicht auf unser schönes windschiefes allgäuer Bauernhaus. Nach Stunden harter Arbeit auf dem Heimweg immer wieder laute Jubelschreie aufgrund der wundersam winterlichen Landschaft ausstoßen, die feinen Lederschuhe gegen funktionale Langlaufschuhe tauschen, Ski angeschnallt und ab direkt vom Haus durch den frischen Neuschnee. Was kann es Schönres geben?

Bauernhaus winterlich verschneint | Allgäu

Lichtdurchflutetes Bauernhaus Allgäu

Am Samstag zeigte sich der Winter von seiner schönsten Seite im Allgäu. Den Vormittag verbrachte ich auf dem Mittag bei Immenstadt im Tiefschnee, den Mittag in unserem Bauernhaus beim Kochen und Putzen. Dabei zeigte sich, das ein schlecht angeheizter Ofen und dabei entstehender Rauch durchaus ein eindrückliches Motiv bieten kann.

Wohnzimmer Bauernhaus Allgäu

Hochzeit Reichenau Steffi und Torsten

Im Mai 2015 fand die Hochzeit von Steffi und Torsten auf der Blumeninsel Reichenau am schönen Bodensee statt. Ich war mit von der Partie und durfte den Tag fotografisch begleiten. Ich kenne die beiden aus Jahren gemeinsamen Karatetrainings und freute mich sehr auf den Tag. Das Paar offensichtlich auch und so konnten wir einige wunderbare Hochzeitsfotos machen.

Der erste Teil des Tages war ein Fotoshooting am Hafen in Allensbach. Gemeinsam mit dem Brautvater und dem Trauzeugen.

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_005

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_004

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_008

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_007

Hochzeitsportrait Allensbach

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_006

 

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_012

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_011

Nach dieser kurzen Session ging es ins 3* Hotel mein inselglück auf der Insel Reichenau. Dort trafen bereits die ersten Gäste ein und die letzten Vorbereitungen wurden getroffen.

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_009

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_010

Als die Verwandschaft versammelt war, kam der knallrote zweistöckige Hochzeitsbus um die Gesellschaft abzuholen und ins Standesamt Dettingen zu bringen, wo wie Trauung stattfinden sollte.

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_013

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_014

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_015

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_002

Nach einer schönen Zeremonie warteten bereits einige Karatekas vor dem Hause um dem frisch vermähltem Paar eine letzte Prüfung abzuverlangen. Anschließend gab es Klatsch und Tratsch bei Snack und Sekt.

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_016

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_017

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_020

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_018

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_019

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_021

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_022

Das Abendessen und das Abendprogramm gab es dann wieder auf der Insel Reichenau und dem Hotel, die gemeinsam eine wunderschöne Kulisse für gelungene Hochzeitsfotos bildeten.

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_026

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_024

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_025

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_023

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_027

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_029

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_028

Hochzeit_Bodensee_Reichenau-S+T_003

Viel Glück euch beiden auf eurem weiteren Weg!

Winterliche Nebellandschaft Allgäu

Heute morgen bevor ich zur Arbeit fuhr musste ich nochmal ins Haus Rennen um meine Kamera zu holen. Die winterliche Nebellandschaft direkt hinter unserem Hof im Allgäu war zu mystisch um sie einfach so gesehen unfotografiert zu lassen. Herrlisch sowas!

Nebellandschaft Allgäu, Rottach